Aktuelle Meldungen

Wettbewerb Eisenbahner mit Herz: Silber und Landespreis für Kollegen der Bayerischen Regiobahn

31.05.2024

Mit ihrem Einsatz für die Fahrgäste überzeugten beim bundesweiten Wettbewerb „Eisenbahner(in) mit Herz“ des gemeinnützigen Bündnisses Allianz pro Schiene auch in diesem Jahr wieder Kolleg*innen aus der Transdev-Gruppe. Gleich zwei Mitarbeitende der Transdev-Tochter Bayerische Regiobahn (BRB) wurden gestern Abend bei einer feierlichen Gala in Potsdam mit den begehrten Preisen ausgezeichnet.

BRB-Kundenbetreuer Thomas Böhm erhielt den Preis in Silber, weil er spät nachts einen Vater mit seinem Sohn nach einem verpassten Anschluss im eigenen PKW von Kufstein nach München gebracht hat. BRB-Triebfahrzeugführer Julien Schneider wurde zum Landessieger Bayern gewählt, weil er kurzerhand eine defekte Zugtoilette reparierte und so einer Kundin Erleichterung verschaffte.

„Wir sind sehr stolz auf unsere Kolleginnen, die sich nicht scheuen, immer wieder die Extrameile für unsere Fahrgäste zu gehen. Wir wissen, dass dies in der heutigen Zeit nicht einfach ist, wo Mitarbeitende im Kundenservice immer wieder ungerechtfertigten Anfeindungen ausgesetzt sind“, betonte Christian Kleinenhammann, Geschäftsführer für das operative Geschäft (COO) der Transdev GmbH. „Umso wichtiger ist es, mit gutem Beispiel voranzugehen und bei allem Ärger die Menschlichkeit nicht zu vergessen. Thomas Böhm und Julien Schneider sowie alle anderen Ausgezeichneten, egal von welchem Unternehmen sie kommen, sind die wahren Heldinnen der Schiene!“

Die Auszeichnungen in Gold und als Publikumsliebling gingen an Anja Szeglat von der DB Fernverkehr Hamburg. Ebenfalls Silber erhielt Gerd Müller von DB Regio Mitte.

Eisenbahner mit Herz 2024 – Silbersieger: Thomas Böhm