Wettbewerb Eisenbahner mit Herz 2020: Gesucht werden wieder die schönsten Stories rund ums Bahnfahren

Berlin, 02.10.2019

Die Allianz pro Schiene e.V. sucht wieder die spannendsten Bahngeschichten aus Deutschland. Beschäftigte von Bahnunternehmen, die sich durch außergewöhnlichen Kundenservice ausgezeichnet haben, können ab sofort für den Titel „Eisenbahner mit Herz“ vorgeschlagen werden. Auch die Transdev-Gruppe, Deutschlands größter privater Mobilitätsanbieter, unterstützt wieder den Wettbewerb.

Bis zum 31. Januar 2020 haben Zugreisende, die während ihrer Fahrt oder auf dem Bahnhof einen außergewöhnlichen oder besonders hilfreichen Einsatz des Bahnpersonals erlebt haben, die Möglichkeit ihre Kandidat*innen für den begehrten Titel „Eisenbahner mit Herz“ vorzuschlagen. Anschließend wählt eine Jury mit Vertreter*innen aus Fahrgastverbänden und Bahngewerkschaften unter allen Nominierten im Frühjahr 2020 die Gewinner*innen aus.

„Nachdem in den Vorjahren zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus unserer Gruppe bereits als Eisenbahner mit Herz nominiert oder ausgezeichnet wurden, hoffen wir sehr, wieder viele Vorschläge für den begehrten Preis zu erhalten. Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele unserer Fahrgäste bis Ende Januar ihre Erlebnisse einsenden, damit herausragender Einsatz für die Kunden auch gewürdigt werden kann.“
Dr. Tobias Heinemann, Sprecher der Geschäftsführung der Transdev GmbH

Auch für die bereits zehnte Auflage des bundesweiten Wettbewerbs geht die Allianz pro Schiene wieder von einer Vielzahl von Einsendungen aus. Alle Nominierten werden ab November 2019 mit ihrer Geschichte und einem kurzen Porträt in einer Online-Galerie vorgestellt. Zusätzlich zu den Preisen der Jury gibt es auch einen Publikumspreis. Dafür können Reisende selbst bei einem von der Allianz pro Schiene organisierten Online-Voting auf Facebook per „Like“ ihren „Social Media Hero“ küren.

Im April 2019 war der Titel zuletzt vergeben worden. Bronze gewann der Triebfahrzeugführer Ronald Kwapinski der Transdev-Tochter NordWestBahn, der einem Schuljungen auf eigene Kosten selbstlos ein Ticket gekauft hatte. Neben den Bundessieger*innen zeichnete die Jury elf weitere Bahnbeschäftigte aus, die sich auf Landesebene hervorgetan hatten, darunter auch Thomas Hindelang, Triebfahrzeugführer beim Meridian der Bayerischen Oberlandbahn, einem Unternehmen der Transdev-Gruppe.

Weitere Informationen zum Wettbewerb und zur Einreichung finden Sie hier: www.eisenbahner-mit-herz.de

Pressekontakt

Pressestelle
Transdev GmbH
Georgenstraße 22
10117 Berlin
Telefon: 030 20073322
E-Mail schreiben