Aktuelle Meldungen

Transdev-Look und -Logos für immer mehr Fahrzeuge

16.09.2020
Zug der Freiberger Eisenbahn

Das sogenannte Re-Branding der heutigen Transdev SE Betriebe macht weiter Fortschritte. Inzwischen erhielten auch die Züge der Freiberger Eisenbahn in Sachsen sowie Busse von mobus in Brandenburg neue Logos im Transdev-Design. Es soll ein einheitliches Erscheinungsbild aller Fahrzeuge der Gruppe in Deutschland im Rahmen des typischen Transdev-Looks entstehen – soweit dies auf Grund der Vorgaben der Aufgabenträger möglich ist und diese nicht auf ihr eigenes, unternehmensübergreifendes Design setzen.

Anstatt teurer Umlackierungen von Fahrzeugen soll vor allem durch das Aufbringen von Logo, Name der Marke sowie Slogan „Wir sind Transdev“ die Zugehörigkeit zur Gruppe deutlich werden. Dazu müssen die Logos professionell auf Folie gedruckt und an den Fahrzeugen angebracht werden. Wie und wo dies geschieht, ist genau in den Vorgaben zum Corporate Design der Transdev-Gruppe geregelt. So muss etwa das Logo immer die gleiche Farbe haben, es darf nur vor einem bestimmten Hintergrund stehen und muss genau definierte Abstände zur Umgebung aufweisen. Fahrzeuge in unterschiedlicher Farbgebung von Gelb bis Dunkelblau sind zwar weiterhin unterwegs. Doch neue Busse werden grundsätzlich in der Farbe Weiß bestellt. Auf weißen Bussen kann zudem zusätzlich das große internationale Logo mit der Transdev-Figur auf den Seiten aufgebracht werden, wie dies nun auch bei mobus in Strausberg bei Berlin geschehen ist.

Bus der Transdev GmbH