Transdev Australasia erhält Auftrag für das Parramatta Light Rail-Projekt

Berlin, 10.01.2019

Transdev Australasia hat gemeinsam mit dem Fahrzeughersteller CAF Rail Australia den Zuschlag für den Betrieb einer 12 Kilometer langen Stadtbahnlinie im Westen Sydneys im Rahmen des Parramatta Light Rail-Projekts (Stage 1) erhalten. Dabei geht es um eine von zwei geplanten neuen Strecken, die in den kommenden Jahren gebaut und in Betrieb genommen werden müssen.

Das Parramatta Light Rail-Projekt ist ein wichtiges Infrastrukturprojekt der Regierung des australischen Bundesstaates New South Wales (NSW) und wird auf 2,4 Milliarden Australische Dollar geschätzt. Die Linie mit zwei Fahrstreifen und 16 barrierefreien Haltestellen soll Westmead, ein Vorort von Sydney mit der Küstenstadt Carlingford über Parramatta Central Business District (Parramatta CBD) und Camellia verbinden.

Transdev wird dafür eine moderne Flotte, bestehend aus 13 Fahrzeugen mit jeweils 7 Modulen des Typs Urbos 100 einsetzen mit Platz für ungefähr 300 Passagiere. Der Vertrag wird nach Ende der Bauarbeiten, voraussichtlich 2023, für einen Zeitraum von 8 Jahren in Kraft treten und kann um weitere 10 Jahre verlängert werden.

Der neue Auftrag im Rahmen des Great River City Rail-Konsortiums, macht Transdev zum führenden Stadtbahnbetreiber in New South Wales. Damit wird auch die gute Zusammenarbeit mit der NSW-Regierung, die bereits seit 20 Jahren besteht gefestigt und stärkt Transdev als globaler multimodaler Mobilitätsanbieter.

Für Brian Brennan, Leiter für den Betrieb der Stadtbahn der Transdev Australasia und für das gesamte Stadtbahnteam ist dieser Auftrag ein Beweis dafür, dass sich die harte Arbeit auzahlt, die sie für Millionen von Fährgästen in Sydney leisten.

Pressekontakt

Pressestelle
Transdev GmbH
Georgenstraße 22
10117 Berlin
Telefon: 030 20073322
E-Mail schreiben