Traineeblog – Abschluss in Berlin

11.07.2019

So schnell vergeht die Zeit – bereits am 28.05.2019 trafen meine beiden Trainee-Kolleg*innen, unsere Mentoren und ich uns wieder in der Zentrale in Berlin. Diesmal aber nicht, um ein Zwischenresümee zu ziehen oder ein Seminar zu besuchen, sondern um bei der Abschlussveranstaltung unsere 9-monatige Zeit als Trainee in der Transdev-Gruppe zu feiern. Wir alle haben seit unserem Beginn bei Transdev im September 2018 viel erlebt sowie an kleinen und großen Projekten mitgearbeitet. Wie schnell wir ein integraler Bestandteil dieser Projekte geworden sind, hätte zu Beginn wohl keiner von uns erwartet. Und gerade deswegen war es eine mehr als kurzweilige Zeit.

Wie schnell wir ein integraler Bestandteil dieser Projekte geworden sind, hätte zu Beginn wohl keiner von uns erwartet.
Marcel Salzburg, Trainee bei der Transdev-Gruppe

Dort, wo wir alle unsere Assessment Center am 03. September des letzten Jahres hatten und uns kennengelernt haben – nämlich in der Berliner Zentrale – hieß es dann auch Abschied nehmen. Natürlich haben wir auch an diesen Tag zurückgedacht, als wir alle als Berufsanfänger das Abenteuer Traineeprogramm und das Abenteuer Transdev begonnen haben. Wir haben uns daran erinnert, welche Ziele wir uns für die Zeit als Trainee gesetzt hatten, welche Erwartungen wir an das Unternehmen und an unsere Teams sowie an unsere Traineezeit haben. Andersherum haben vor circa einem dreiviertel Jahr auch unsere Führungskräfte ihre Vorstellungen und Erwartungen an uns geäußert. Nun war es Zeit, zu checken, ob wir und ob das Traineeprogramm allen Wünschen gerecht werden konnten. Ich denke, ich spreche für uns alle, wenn ich sage, dass wir unsere gesteckten Ziele erreicht haben und uns mittlerweile als festen Bestandteil der Transdev-Familie sehen.

Ich denke, ich spreche für uns alle, wenn ich sage, dass wir unsere gesteckten Ziele erreicht haben und uns mittlerweile als festen Bestandteil der Transdev-Familie sehen.
Marcel Salzburg, Trainee bei der Transdev-Gruppe

Neben dem Rückblick gab es aber natürlich auch einen Ausblick in die Zukunft. Wie geht es für jeden von uns weiter? Welche Tipps können wir den neuen Trainees geben, damit sie eine ebenso erfolgreiche Zeit bei Transdev haben werden? Dazu hatten wir einen offenen Austausch mit unseren Führungskräften und Mentoren. Es hat keinem wehgetan, den Finger auch mal in kleine Wunden zu legen, um das Traineeprogramm noch weiter zu verbessern. Zuletzt haben wir alle ein persönliches Feedback von unseren Mentoren erhalten, das uns bei unseren künftigen Aufgaben helfen wird.

Und wie geht es nun weiter? René wird mit in die Betriebsleitung bei der Transdev Niedersachsen/Westfalen gehen, Vanessa wird nun Betriebsplanerin bei Rohde in Husum und ich werde als Projektleiter im Angebotsmanagement Bus weiter in Berlin tatkräftig die Region Nord unterstützen. Wir alle freuen uns auf die kommenden Aufgaben!

Von Marcel Salzburg