Kennenlernen beim Kochen: Auftaktveranstaltung des Traineeprogramms

01.10.2018

Am 3. September 2018 ging es endlich los: das Traineeprogramm startete mit der Auftaktveranstaltung in der Zentrale der Transdev-Gruppe in Berlin. Zu diesem Zweck waren wir drei Trainees zusammen mit unseren jeweiligen Führungskräften und Mentoren eingeladen. Los ging es mit einer Vorstellungsrunde, in der wir uns alle ein wenig besser kennenlernen konnten.

Nach der ersten kurzen Kaffeepause schickten wir uns an, gemeinsam mit unseren Führungskräften und Mentoren unsere Erwartungen und Hoffnungen an die gemeinsame Trainee-Zeit zu äußern. Dabei stellten wir uns verschiedene Fragen, wie beispielsweise: Welche Ziele habe ich während meiner Zeit als Trainee? Schnell wurde deutlich, dass wir uns alle wünschen, in möglichst kurzer Zeit in unseren Teams integriert zu sein, um dieses so gut wie möglich zu unterstützen und so viel wie möglich zu lernen – der Berufsalltag wird bestimmt anders sein als der Alltag an der Uni. Von unseren Mentoren und Führungskräften kam vor allen Dingen die Aufforderung jede Frage zu stellen, die uns in den Sinn kommt und jede Idee und jeden Wunsch zu äußern.

Nachdem dieser Teil abgeschlossen war, war es Zeit für eine Stärkung – wie gut, dass ein Kochkurs unter Anleitung eines Kochs für uns alle organisiert war. Dafür ging es in die Nähe der Jannowitzbrücke, wo wir dann in einem Hinterhof nach einer kurzen Suche auf unseren Koch stießen. In Begleitung des ein oder anderen lustigen Kommentars und des geschulten Auges unseres Küchenchefs bereiteten wir alle gemeinsam – Führungskräfte, Mentoren und wir Trainees – ein wirklich tolles 3-Gänge-Menü zu. Es gab einen Caesar Salad mit Pesto und Panchetta-Chip, Rinderfilet mit Brokkoli und einem Kartoffel-Senf-Ragout sowie Schokoladen-Soufflet mit Himbeer-Sorbet und einem Mango-Melonen-Chutney zum Dessert. Es wurde niemand hungrig zurückgelassen und mit netten Gesprächen am Tisch beendeten wir einen schönen ersten Tag.

Schnitzeljagd durch die Berliner Zentrale

Am zweiten Tag starteten wir mit organisatorischen und administrativen Infos. Wie wird die Arbeitszeit erfasst? Wie stelle ich verschiedene Anträge? Wer sind meine Ansprechpartner in der Verwaltung? Als es auf alle Fragen eine Antwort gab, waren unsere Knobelfähigkeiten gefragt – für eine Schnitzeljagd durch die Büros der Zentrale.

Ziel war es, durch das Lösen verschiedener Denkaufgaben, die Büros unserer Gesprächspartner zu finden. Jede Abteilung erklärte uns zunächst welche Aufgaben sie wahrnimmt. Innerhalb des Gesprächs mussten wir dann Fragen stellen, welche uns vorher mitgeteilt wurden und die wir nach dem Gespräch beantworten sollten um im Rätsel weiterzukommen und Punkte zu sammeln. So fanden wir unseren Weg durch die Zentrale und haben während unserer Gespräche in den Büros viel lachen dürfen und eine Menge über die tägliche Arbeit der einzelnen Abteilungen gelernt. Als Preis wartete ein kleines Transdev-Paket.

So hatten wir insgesamt zwei ereignisreiche Tage, die gerade für das gemeinsame Kennenlernen super waren. Außerdem haben wir einen guten Einblick in die tägliche Arbeit der Zentrale in Berlin erhalten. Ich werde in der nun kommenden Zeit in meiner Abteilung an Ausschreibungsprojekten mitarbeiten und meinen Traineeplan mit meiner Mentorin ausarbeiten, während meine beiden Trainee-Kollegen in ihre Betriebe nach Husum und Rheda-Wiedenbrück gehen. Hier werden wir Euch ein wenig auf dem Laufenden halten.

Von: Marcel Salzburg