Aktuelle Meldungen

Veolia Verkehr verteidigt erfolgreich Bestandsverkehre: NordWestBahn gewinnt Weiterbetrieb des Weser-Ems-Netzes bis 2026

Berlin, 11.11.2014

Die Veolia Verkehr GmbH, Deutschlands größter privater Betreiber von Bus- und Bahnverkehren, kann einen weiteren Erfolg im Schienenpersonennahverkehr verzeichnen: Das Tochterunternehmen NordWestBahn (NWB) in Osnabrück hat die europaweite Ausschreibung des Weser-Ems-Netzes gewonnen und wird ab 2016 für zehn weitere Jahre auf den Bahnstrecken von Osnabrück nach Bremen, Oldenburg, Wilhelmshaven und Esens unterwegs sein.

Bei der Neuausschreibung des von der NWB bereits seit dem Jahr 2000 betriebenen Netzes durch die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen (LNVG), den Bremer Senat und den Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) konnte sich das Osnabrücker Unternehmen mit einem innovativen Angebot durchsetzen. Dieses umfasst auch eine Vielzahl von Verbesserungen für die Fahrgäste in der Region.

„Wir sind sehr erleichtert, dass wir diese wichtigen Bestandsverkehre verteidigen konnten und auch künftig im Weser-Ems-Netz unterwegs sein werden“, freut sich Christian Schreyer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Veolia Verkehr GmbH. „Wir haben hart dafür gekämpft und konnten uns gegen eine starke Konkurrenz behaupten. Besonders freut mich, dass wir so zahlreiche Arbeitsplätze in der Region zwischen Nordsee, Bremen und dem Osnabrücker Land sichern können.“

Bei der Neuvergabe geht es um jährlich rund fünf Millionen Zugkilometer. Der neue Vertrag startet zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2016 und gilt für zehn Jahre, wobei sich die drei Aufgabenträger eine Verlängerungsoption von bis zu zwei Jahren gesichert haben. Zum Einsatz kommen 43 modernisierte Dieseltriebwagen aus dem Fahrzeugpool des Landes Niedersachsen sowie Neubaufahrzeuge.

Ansprechpartner für Medien:
Veolia Verkehr GmbH - Pressestelle
Tel.: +49 (0)30 200 73 322
E-Mail: presse@veoliatransdev.com
www.veolia-verkehr.de