Region wählen ...

Transdev-Gruppe kann soliden Wachstumskurs im Bus- und Bahnbereich weiter ausbauen

Berlin, 07.04.2017

Die Transdev GmbH mit Sitz in Berlin, Deutschlands größter privater Betreiber von Bussen und Bahnen, konnte auch 2016 auf dem stark umkämpften Wettbewerbsmarkt in Deutschland ihre Führungsposition behaupten und die Unternehmenszahlen weiter verbessern. Durch den Gewinn neuer Aufträge konnte der Wachstumskurs weiter ausgebaut und der Umsatz auf deutlich über 900 Millionen Euro gesteigert werden.

Es ist uns trotz starken Gegenwindes auch 2016 gelungen, unsere Position als die Nummer Eins unter den Wettbewerbern gegenüber der Deutschen Bahn auszubauen. Wir konnten unsere Profitabilität erneut verbessern, neue Aufträge gewinnen und unsere Verschuldung deutlich senken.
Christian Schreyer, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Transdev GmbH

Das operative Ergebnis der Transdev Deutschland liegt bei 45,7 Millionen Euro, verbunden mit einer Abnahme der Schulden um 20 Millionen Euro auf 25 Millionen Euro.

Laut aktuellem Wettbewerbsbericht der Bundesarbeitsgemeinschaft der Aufgabenträger im Schienenpersonennahverkehr (BAG SPNV) bleibt Transdev auch 2016 mit einem Plus von 4,7 Millionen Zugkilometern Marktführer unter den Wettbewerbern zu DB Regio mit einem Anteil von rund sieben Prozent am Gesamtmarkt.

Nach der Übernahme von mehreren Busnetzen zum Jahreswechsel konnte Transdev in Deutschland erst jüngst weitere Ausschreibungen für Busverkehre im Landkreis Nienburg/Weser und in Gütersloh gewinnen sowie den Stadtverkehr in Heidenheim verteidigen. In Gütersloh wird Transdev ab 1. Januar 2018 für knapp zehn Jahre Busverkehrsleistungen im Linienbündel Nordwest betreiben. Bei dem Auftrag mit jährlich rund 1,5 Millionen Fahrplankilometern geht es um den Einsatz von über 45 Bussen rund um Gütersloh. In Heidenheim kann Transdev die erfolgreiche Kooperation mit dem Landkreis zur Organisation des Heidenheimer Stadtbusverkehrs mit 18 Bussen bis ins Jahr 2018 fortsetzen.

Einen weiteren großen Auftrag konnte Transdev beim Vertrieb von Fahrkarten und der professionellen Betreuung von Nahverkehrskunden im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) gewinnen. Dort wird Transdev ab 1. Dezember 2019 für elf Jahre sämtliche Vertriebsdienstleistungen übernehmen und unter anderem 450 Ticketautomaten sowie 21 personenbediente Verkaufsstellen in den größeren und mittleren Bahnhöfen betreuen. Die Transdev-Gruppe wird damit neben der Deutschen Bahn zum zweiten führenden Anbieter von Vertriebsdienstleistungen im Nahverkehr.

Ansprechpartner für die Medien

Transdev GmbH – Pressestelle

Telefon: 030 20073322

E-Mail: presse@transdev.de

www.transdev.de

Über die Transdev GmbH:

Die Transdev GmbH mit Sitz in Berlin ist mit über 5.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von über 900 Millionen Euro der größte private Mobilitätsanbieter in Deutschland. Unsere 43 aktiven Tochtergesellschaften im Bahn- und Busbereich bringen mit unseren modernen Fahrzeugen jährlich rund 210 Millionen Fahrgäste sicher und komfortabel an ihr Ziel. Daneben ist Transdev Deutschlands zweitgrößter Dienstleister beim Vertrieb von Fahrkarten und organisiert individuelle, auf den Kunden abgestimmte Mobilitätsangebote. Die Transdev GmbH in Deutschland ist Teil der weltweiten Transdev-Gruppe, einem internationalen Mobilitätsdienstleister mit Sitz in Paris und mit aktuell 83.000 Mitarbeitern in 19 Ländern und den Anteilseignern Caisse des Dépôts sowie Veolia.

Pressekontakt

Pressestelle
Transdev GmbH
Georgenstraße 22
10117 Berlin
Telefon: 030 20073322
E-Mail schreiben