Aktuelle Meldungen

Transdev-Gruppe kann Auftrag zum Betrieb von Stadtbusverkehren in Heidenheim langfristig sichern

Berlin, 24.02.2017

Die Berliner Transdev-Gruppe kann ihre Position als einer der führenden deutschen Anbieter von Bus- und Bahnverkehren weiter festigen. Der Heidenheimer Verkehrsgesellschaft (HVG), einem Gemeinschaftsunternehmen des Landkreises Heidenheim und Transdev, ist es jetzt gelungen, einen großen Teil des bisherigen Bestandsgeschäftes und die damit verbundenen Arbeitsplätze bis ins Jahr 2028 zu sichern. Die HVG erbringt bereits seit 1987 rund 65 Prozent der Nahverkehrsleistungen im Landkreis Heidenheim und befördert jährlich rund sechs Millionen Fahrgäste.

Dem Antrag zum eigenwirtschaftlichen Betrieb von neun Buslinien im Landkreis Heidenheim, dem sogenannten Linienbündel Stadtverkehr Heidenheim, wurde jetzt von der zuständigen Genehmigungsbehörde, dem Regierungspräsidium Stuttgart, stattgegeben. Ab 1. August 2018 bis 31. Oktober 2028 wird die HVG mit jährlich rund 780.000 Fahrplan-Kilometern und rund 25 Bussen weiterhin im Raum Heidenheim unterwegs sein. Die Genehmigung ist noch nicht rechtskräftig.

Wir freuen uns, dass wir mit unserem sehr streng kalkulierten Angebot den Aufgabenträger erneut überzeugen und damit unsere Bestandsverkehre in Heidenheim auch für die Zukunft absichern konnten. Besonders freut mich, dass sich die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Landkreis Heidenheim bewährt hat und wir weiterhin zahlreiche Arbeitsplätze in der Region sichern können.
Christian Schreyer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Transdev GmbH

Mit dem neuen Vertrag sind weitere Qualitätsverbesserungen beim Angebot und bei den Fahrzeugen verbunden. „Wir werden z.B. die Wochenendverkehre deutlich ausbauen sowie ein Echtzeitsystem zur Anschlusssicherung in den Bussen einführen und machen so den Nahverkehr in Heidenheim noch attraktiver“, ergänzt HVG-Geschäftsführer Michael Dalhof. Das Unternehmen und seine Mitarbeiter wüssten um die Verpflichtungen, die aus dem Zuschlag hervorgehen, und würden alles tun, um diese erfolgreich umzusetzen.

Die Heidenheimer Verkehrsgesellschaft mbH (HVG) wurde am 1. Mai 1987 im Rahmen eines Public-Private-Partnership-Modells von der heute zur Transdev-Gruppe gehörenden Württembergischen Eisenbahn-Gesellschaft (WEG) und dem Landkreis Heidenheim gegründet. Mit 11 Regionallinien verbindet sie das Umland mit den Städten Heidenheim, Herbrechtingen und Giengen an der Brenz. Darüber hinaus ist die HVG verantwortlich für die Stadtverkehre in Heidenheim und Giengen. Insgesamt werden ca. 65 Prozent der Nahverkehrsleistungen im Landkreis Heidenheim durch die HVG erbracht. Auf ihren 7 Stadtlinien und 2 Schulbuslinien in Heidenheim, einer Stadtlinie in Giengen sowie den 11 Regio-Linien bringt die HVG jährlich 6,0 Millionen Fahrgäste sicher ans Ziel. Mit 58 modernen Bussen werden jährlich insgesamt über 2,4 Mio. Kilometer zurückgelegt. Die HVG beschäftigt derzeit 92 Mitarbeiter, davon 2 Auszubildende.

Über die Transdev GmbH:

Die Transdev GmbH ist mit rund 5.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von jährlich knapp 850 Millionen Euro der größte private Nahverkehrsanbieter in Deutschland. Unsere 40 aktiven Tochtergesellschaften bringen mit unseren modernen Fahrzeugen jährlich rund 250 Millionen Fahrgäste sicher und komfortabel an ihr Ziel. Die Transdev GmbH in Deutschland ist Teil der weltweiten Transdev-Gruppe, einem international agierenden französischen Mobilitätsdienstleister mit aktuell 83.000 Mitarbeitern in 19 Ländern und den Anteilseignern Caisse des Dépôts sowie Veolia Environnement.