Aktuelle Meldungen

Tochterunternehmen von Transdev erhält ÖPNV-Innovationspreis für Projekt zur einfachen Fahrradmitnahme in Linienbussen

Berlin, 12.03.2015

Die Omnibus-Verkehr Ruoff GmbH (OVR), ein Tochterunternehmen der Transdev GmbH, Deutschlands größter privater Bus- und Bahnbetreiber, wurde jetzt zusammen mit dem Rems-Murr-Kreis mit dem ÖPNV-Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet. Landkreis und Busunternehmen haben unter dem Motto „Fahrrad2Go“ ein Konzept zur einfachen und sicheren Mitnahme von bis zu zehn Fahrrädern in Linienbussen entwickelt.

Die Preisverleihung erfolgte zum Abschluss des 7. ÖPNV-Innovationskongresses in Freiburg am 11. März 2015. Das Land würdigt damit besonders innovative Projekte für einen zukunftsgerichteten Nahverkehr. Der Preis wird in drei Kategorien verliehen und ist mit je 2.000 Euro dotiert.

Das Projekt „Fahrrad2Go“ siegte in der Kategorie „Umweltverbund, Nachhaltige Verknüpfung von Fahrrad und ÖPNV“. Im Rahmen seines Klimaschutzkonzeptes möchte der Rems-Murr-Kreis und die OVR die umweltfreundlichen Verkehrsträger ÖPNV und Fahrrad besser vernetzen. Ein komplett neu entwickeltes Halterungssystem ermöglicht die einfache, sichere und bequeme Mitnahme von jeweils fünf Fahrrädern im Linienbus und am Heck. Die in der OVR-Werkstatt umgestalteten Busse und der innovative Heckträger sind bereits seit Sommer 2014 auf der Pilotlinie zwischen Winnenden und Buoch im Einsatz. Derzeit wird die Ausweitung des Systems auf andere Linien geprüft.

„Wir sind sehr stolz darauf, dass unser gemeinsames Engagement für dieses innovative Projekt nun auf diese Weise gewürdigt wird“, freut sich OVR-Geschäftsführer Horst Windeisen. „Es steckt eine Menge Arbeit und Tüftelei dahinter, aber am Ende hat unser Team es zusammen mit dem Rems-Murr-Kreis und der Fachhochschule für Technik Esslingen zum Erfolg geführt. Wir können unseren Fahrgästen nun die bequeme Mitnahme ihrer Fahrräder im Linienbus auf einer steigungsreichen Strecke anbieten und machen den Nahverkehr auf diese Weise noch attraktiver.“

Weitere Informationen zum Kongress finden Sie unter: www.innovationskongress-bw.de

Fotos von der Preisverleihung sind über die Pressestelle des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur in Baden-Württemberg erhältlich: www.mvi.baden-wuerttemberg.de