Eisenbahner mit Herz 2019

Deutschlands beste Bahngeschichten gesucht

Eisenbahner mit Herz 2019

Die Allianz pro Schiene sucht bis 31. Januar 2019 wieder die besten Bahngeschichten aus ganz Deutschland. Fahrgäste, die im Zug, Bahnhof oder Reisezentrum auf besonders hilfreiches Personals gestoßen sind, können ihre Kandidatin bzw. ihren Kandidaten für den Titel „Eisenbahner mit Herz“ nominieren.

Bereits zum neunten Mal in Folge such die Allilanz pro Schiene im ganzen Land nach „Eisenbahnern mit Herz“. Aus den besten Reisegeschichten kürt die Jury neben den drei Bundessiegern auch Landessieger aus acht Bundesländern. Letztes Jahr schickte die Transdev-Gruppe gleich elf Nominierte ins Rennen um den Titel.

Bronze für Transdev im letzten Jahr

Im vergangenen Frühling Jahr kürte die Jury bei einer feierlichen Gala in Berlin den NordWestBahn-Lokführer Swen Sengebusch zum Bronze-Gewinner des “Eisenbahner mit Herz 2018”. Der 39-jährige Niedersachse befreite einen vergessenen Koffer mit Babynahrung aus den Fängen der Polizei und dirigierte ihn höchstpersönlich auf die letzte Fähre zur Nordseeinsel Langeoog.

Wir sind stolz auf unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in den vergangenen Jahren bereits den Titel als Eisenbahner mit Herz erhalten haben und freuen uns, dass bereits zu Beginn dieses für die Branche wichtigen Wettbewerbs erneut Transdev-Kollegen nominiert sind.
Dr. Tobias Heinemann, Sprecher der Geschäftsführung der Transdev GmbH
Bronze-Gewinner Swen Sengebusch
Stolzer Eisenbahner mit Herz: Swen Sengebusch (2.v.rechts) bei der Gala in Berlin mit Dr. Tobias Heinemann, Sprecher der Geschäftsführung sowie Susanne Greinert, Geschäftsführerin Personal & Soziales der Transdev GmbH und Dirk Flege, Geschäftsführer der Allianz Pro Schiene (links). Bildquelle: Allianz pro Schiene / Stephan Röhl.

Weitere Informationen zum Wettbewerb "Eisenbahner mit Herz"