Region wählen ...

Transdev-Gruppe gewinnt zweite große Ausschreibung beim Vertrieb von Fahrkarten

Berlin, 14.03.2017

Die Transdev-Gruppe, Deutschlands größter privater Betreiber von Bus- und Bahnverkehren, hat jetzt einen weiteren großen Auftrag beim Vertrieb von Fahrkarten und der professionellen Betreuung von Nahverkehrskunden gewonnen. Ab 1. Dezember 2019 wird Transdev im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) für elf Jahre sämtliche Vertriebsdienstleistungen übernehmen. Der VRR erstreckt sich über ein Gebiet mit mehr als acht Millionen Einwohnern. An Werktagen werden über vier Millionen Fahrgäste mit öffentlichen Verkehrsmitteln befördert.

Bei dem neuen Auftrag geht es um die Betreuung von 450 Ticketautomaten und 440 Entwertern, den Betrieb von 21 personenbedienten Verkaufsstellen in den größeren und mittleren Bahnhöfen, die Bereitstellung eines Agentur- und Abovertriebskonzeptes sowie eines Online-Shops und Call-Center Dienstleistungen.

Dies ist gleich der zweite große Erfolg für unser Unternehmen nach dem Gewinn von Vertriebsdienstleistungen im Rhein-Main-Verkehrsverbund im vergangenen Jahr
freut sich Christian Schreyer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Transdev GmbH

„Die Aufgabenträger erkennen, dass auch Wettbewerb beim Vertrieb von Fahrkarten und bei der professionellen Kundenbetreuung zu besseren und langfristig günstigeren Lösungen führt.“

Die Transdev GmbH konnte sich im Rahmen der von ihr betriebenen, bundesweiten Nahverkehrsnetze bereits umfangreiche Kompetenzen beim Vertrieb von Fahrkarten über Automaten und Verkaufsstellen sowie bei der Kundenbetreuung aufbauen. Ab 1. Januar 2018 wird Transdev im Rhein-Main-Verkehrsverbund nach der 2016 gewonnenen Ausschreibung für acht Jahre 616 Ticketautomaten betreiben und etwa 20.000 Abonnenten von Monats- oder Jahreskarten betreuen.

„Mit diesem weiteren Erfolg bei einer großen Ausschreibung für den Fahrkarten-Vertrieb sind wir auf einem guten Weg, uns bundesweit als zweiter großer Vertriebsdienstleister im Bereich des öffentlichen Verkehrs zu etablieren“, sagt Tobias Heinemann, Geschäftsführer Marketing & Vertrieb (CCO).

Der VRR-Betriebsausschuss hatte beschlossen, ab Dezember 2019 den Verkauf von Nahverkehrstickets über Automaten und personenbediente Verkaufsstellen an Bahnhöfen durch die Transdev Vertrieb GmbH ausführen zu lassen. Dieser Entscheidung vorangegangen war ein europaweites Ausschreibungsverfahrens, welches zum Ziel hatte, einen kundenfreundlichen Vertrieb von Nahverkehrstickets sicherzustellen und eine nahtlose Regelung an den auslaufenden Vertriebsvertrag mit der Deutschen Bahn (DB) im Dezember 2019 sicherzustellen. Um danach den Vertrieb neu zu organisieren und innovative Vertriebsansätze ermöglichen zu können, hatte der Verkehrsverbund bereits im März 2016 ein entsprechendes europaweites Wettbewerbsverfahren auf den Weg gebracht.

Ansprechpartner für Medien:
Transdev GmbH – Pressestelle
Telefon: 030 20073322
presse@transdev.de
www.transdev.de

Transdev GmbH
Georgenstr. 22
10117 Berlin